Aktuelles aus Crandorf - Kirche SZB

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kirchgemeinde Erla-Crandorf – Gemeindeveranstaltungen im Pfarrhaus – Informationen aus der Gemeinde

Christenlehre | 0.-2. Klasse
montags | 15.30 Uhr *

Christenlehre | 3.-4. Klasse
montags | 14.30 Uhr *

Mädchenschar in Schwarzenberg
dienstags | 16.30 Uhr *

Jungschar in Schwarzenberg
donnerstags | 16.30 Uhr *

Kurrende ab 1. Klasse
freitags | 17.00 Uhr *

Junge Gemeinde
freitags | 18.00 Uhr | Hofgarten

Kirchenchor
dienstags | 20.00 Uhr

Posaunenchor
donnerstags | 19.30 Uhr

Frauendienst
Do | 12.4. und 17.5. | 15.00 Uhr

Gesprächskreis
Mo | 9.4. und 14.5. | 19.30 Uhr

Kirchenvorstandssitzungen
Do | 19.4. | 19.15 Uhr | in St. Georgen
Mi | 16.5. | 19.30 Uhr

Gebet: für dich, für mich, für uns
mittwochs | 18.00 Uhr

* (außer in den Ferien)




Ein Taufkalender für die Crandorfer Gemeinde
Jede Taufe ist etwas sehr Bedeutsames.  Sie ist die Aufnahme eines Menschen in unsere Gemeinschaft, in den lebendigen Leib Gottes. Aber allem voran ist sie die unwiderrufliche Zusage der Liebe Gottes für jeden Menschen. Was für ein Wunder!
Es ist jedes Mal wieder ein Fest und eine große Freude, wenn wir eine Taufe in unserer Gemeinde erleben und feiern dürfen.
Oft fällt es schwer die unfassbare Bedeutung einer Taufe zu ermessen. Dabei helfen Rituale solch einem großen Fest, auch in unserem Alltag Raum zu geben. Sich immer wieder diesem großartigen Geschenk bewusst zu werden, ist eine unerschöpfliche Quelle. Oft zünden wir an unserem Tauftag eine Kerze an. So nehmen wir das Licht als Symbol und Anlass uns zu erinnern. In vielen Gemeinden ist der Wunsch nach Bewusstwerden und Gedenken groß und wird in vielfältiger Weise zum Ausdruck gebracht.
Nach einer intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung wurde für die Crandorfer Gemeinde ein Taufkalender gestaltet. Diese Abschlussarbeit der Angewandten Kunst Hochschule Schneeberg ermöglicht Kindern und Erwachsenen eine fühl- und erlebbare Tauferinnerung.
Der Taufkalender hängt nicht wie üblicherweise ein Kalender an der Wand, sondern steht als 1,60 m hoher begehbarer Holzzylinder im Kirchenraum. Ein kleiner Eingang lädt die Kinder in den warm gestalteten Innenraum ein. Dieser ist 80 cm im Durchmesser und ist mit Wollfilz und einem Bodenlicht eingerichtet. Ein Kind wird mit zunehmendem Alter immer unbequemer hineingelangen und somit aus diesem Erlebnis herauswachsen.
Diese Umsetzung ist inhaltlich an der Absicht der Kindstaufe inspiriert. Der entstandene innere Raum in der Kirche symbolisiert den mit Liebe entschiedenen Schutzraum der Eltern und der Paten für die getauften Kinder bis hin zur Konfirmation.
Die Aufgabe eines Kalenders besteht nun darin, sich an etwas ganz Besonderes zu erinnern. Im Taufkalender der Crandorfer Gemeinde wurden dafür farbig, transparente, 75 mm Acrylglas Scheiben in den Holzzylinder eingearbeitet, welche die gesamte Oberfläche 74 Mal durchbrechen und somit den Kindern aus dem Inneren eine Vielzahl verschiedener Blickachsen nach draußen ermöglichen. In die Scheiben werden die Namen, die Geburts- und die Taufdaten der Kinder eingearbeitet und sind bis zu deren Konfirmation am Kalender fest angebracht.
Der Kalender wird einen Platz im Kirchenraum unterhalb der Emporen bekommen. Dort kann er immer neu „begriffen“ werden und sich zu einem gemeinschaftlich, reflektierten und belebten nutzbaren Gegenstand integrieren. Er ist eine Einladung, sich daran zu erinnern, was die eigene Taufe bedeutet und daraus Kraft zu schöpfen. Aber auch um sich über neues Leben, die Entwicklung und die Hoffnung unserer Gemeinde zu freuen.

Katharina Kakoschke, Gemeindemitglied und Absolventin der Angewandten Kunsthochschule Schneeberg

Einführung des Taufkalenders: Ostersonntag
Auch in diesem Jahr wollen wir zu Ostersonntag einen Familiengottesdienst feiern und diesmal einen ganz besonderen. Denn wir wollen im Gottesdienst den beschriebenen Taufkalender einführen. Dazu sind ganz besonders alle Kinder unserer Kirchgemeinde eingeladen, denn sie werden an diesem Tag ihre eigene „Scheibe“ mit ihrem Namen, Geburts- und Taufdatum erhalten. All diese Scheiben sollen dann im Taufkalender zu sehen sein. So feiern wir zu Ostern ein ganz besonderes Taufgedächtnis.

Pfingstmontag
Wir feiern zusammen mit allen aus unseren drei Schwesterngemeinden und mit Groß und Klein Pfingsten! Es ist der Geburtstag der Kirche und alle sind eingeladen zum Pfingstmontag um 10 Uhr in die Crandorfer Kirche zu kommen, um mitzufeiern. Neben den guten Worten der Bibel und neben guter Musik wird in diesem Gottesdienst Pfarrer Arnold in die Gemeinden eingeführt werden. Nach den ersten drei Jahren Dienstzeit muss sich ein Pfarrer neu bewerben. Das hat Pfarrer Arnold getan. Er hat sich auf seine eigene Pfarrstelle beworben und wird für seinen weiteren Dienst in unseren Schwarzenberger Kirchgemeinden von Superintendent Bankmann eingesegnet werden. Nach dem Gottesdienst wird es wieder einen Brunch geben. Bitte geben Sie die Sachen vor dem Gottesdienst im Pfarrsaal ab. Es freut sich auf die gemeinsame Zeit das gesamte Vorbereitungsteam!

 
20.04.2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü