Decke - Kirche SZB

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DIE KIRCHE > Rundgang

Die Decke

Die 18m breite und 34m lange freitragende Decke hat allen Befürchtungen zum Trotz bereits drei Jahrhunderte überstanden. Erst 30 Jahre nach der Kirchweihe wurde die mit Lindenholschnitzereien von Johann Emanuel Böttiger
versehene Decke fertiggestellt.


Im Zentrum des Himmelsovals leuchtet goldgelb der hebräische Gottesname JAHWE.



Ein doppelter Wolkenkranz, von dem 107 goldene Strahlen ausgehen, füllt das langgezogene Zehneck der Decke aus.

Drei kleine Engelputten schweben aus dem Wolkenkranz herunter und verkünden mit ihren Spruchbändern: GLORIA IN EXELSIS DEO.

Weitere Holzschnitzereien in Form von Ranken, Bändern und Blumenkörben unterstreichen den festlichen Charakter.

 
16.05.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü