Förderkreis Kirchenmusik - Kirche SZB

Direkt zum Seiteninhalt

"Freunde der Schwarzenberger Kirchenmusik e.V.


Um die kirchenmusikalischen Aktivitäten auf einem hohen Niveau fortsetzen zu können, bedarf es umfassender Unterstützung - nicht nur materieller Art- durch viele Freunde der musica sacra. Deshalb gründete sich 1997 der Förderkreis "Freunde der Schwarzenberger Kirchenmusik" e.V. Seine Mitglieder unterstützen die Arbeit der Kantorei durch Mitgliedsbeiträge (25 €/Jahr u. Person) und Spenden finanziell, fördern die musikalische Arbeit mit jungen Menschen und werden organisatorisch bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen tätig. Weiterhin sollen dringende Baumaßnahmen am und im Kirchgebäude innerhalb des Förderkreises koordiniert werden. Dem Förderkreis gehören gegenwärtig knapp einhundert Mitglieder an.


Werden auch Sie Mitglied im Förderkreis "Freunde der Schwarzenberger Kirchenmusik" e.V.


_____________________________________________________________________________________________________________________________

 
Freunde Schwarzenberger Kirchenmusik ziehen beeindruckende Bilanz
Jahreshauptversammlung am 12. August 2019

Die kirchenmusikalische Arbeit der Kantorei St. Georgen nimmt einen bedeutenden Platz im Gemeindeleben ein. Darüber hinaus strahlt sie auf die gesamte Region und in besonderer Weise auch auf das Kulturleben der Großen Kreisstadt Schwarzenberg aus. Der Förderkreis “Freunde der Schwarzenberger Kirchenmusik e. V.“ mit seinen aktuell 97 Mitgliedern hat daran großen Anteil. Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer nutzte als Vereinsmitglied die Jahreshauptversammlung am 12. August, um Anerkennung und Dank auszusprechen.  Vereinsvorsitzender und Kirchenmusikdirektor Matthias Schubert wiederum legte eine beachtenswerte Bilanz vor. Während im Jahre 2017 die musikalischen Gottesdienste und Konzerte des Musiksommers von 8.607 Musikfreunden besucht wurden, waren es im Jahr darauf bei 31 Veranstaltungen 10.837. „Beim diesjährigen Musiksommer konnten sich bereits 2.497 Besucher vom gleichbleibend hohen Niveau und von der Genrevielfalt der Konzerte überzeugen.
 
Damit haben diese musikalischen Glanzpunkte besonders zur Belebung der Altstadt beigetragen und auch die Hoteliers verzeichnen in dieser Zeit einen Buchungszuwach, so der Vereinsvorsitzende. Der Freundeskreis hat durch vielfältiges Mittun zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Sei es beim Ausschank des "Schwarzenberger  Notenbrunnens" oder bei der finanziellen Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit.  Grundlage für letztere Hilfe bildet ein stabiler Vereinshaushalt. So verweist der Förderkreis zum 1. Januar 2018 auf finanzielle Mittel in Höhe von 7.649,58 Euro und zum Jahresende 2018 von 12.481,64 Euro. Vor diesem Hintergrund stimmte die Mitgliederversammlung einstimmig zu, das 1. Unterstützerkonzert für die Sanierung des Gotteshaus mit 820,15 Euro (Druck des Sanierungsflyers), die Förderung des musikalischen Nachwuchses mit 700 Euro, die Veranstaltungen des Musiksommers mit 1.600 Euro und die Veranstaltungsreihe Kantaten, Messen und Oratorien mit 3.000 Euro finanziell zu unterstützen. Zuwendungen bis zu 500 Euro, über die der Vorstand satzungsgemäß verfügen kann, wurden gleichfalls beschlossen. Bestätigt wurde zudem, dass der Vereinsbeitrag für das Jahr 2020 weiterhin 25 Euro beträgt.
 
Ausführlich erläuterte der Vereinsvorsitzende die dringend erforderlichen Sanierungsarbeiten an St. Georgen, die auch im Sanierungsflyer "1.000.000 Euro für St. Georgen" umfänglich genannt werden. Bei optimistischer Betrachtung und einem Baubeginn im kommenden Jahr (oder spätestens 2021) könnten die Arbeiten in fünf bis sieben Jahren beendet sein. Dann könne an die Orgelsanierung gedacht werden.
 
Vor welchen kirchenmusikalischen Herausforderungen steht die Kantorei 2020?  Mit den Jubiläen "95 Jahre Posaunenchor", "75 Jahre Collegium musicum", dem Pfingstkonzert mit dem Ensemble Amarcord, den 2. Schwarzenberger Bläsertagen mit Harmonic Brass München (die ersten luden vom 4. bis 6. Juli 2015 ein), dem Musiksommer St. Georgen, der Ludwig-van-Beethoven-Ehrung, dem Musikfest Erzgebirge "Vom Berge her" vom 4. bis 13. September 2020 mit dem Erzgebirgischen Sängerfest und der Aufführung von Carmina Burana von Carl Orff im Erzgebirgsstadion Aue  sind einige herausragende Musikereignisse genannt. Sie werden von der Kantorei mitgestaltet oder in eigener Regie durchgeführt.
 
Diese und weitere Herausforderungen sind von den Mitgliedern des Freundeskreises und besonders vom  Vereinsvorstand zu bewältigen. Für weitere drei Jahre wurden Matthias Schubert (Vorsitzender), Winfried Wurlitzer (stellvertretender Vorsitzender), Beate Düring (Schatzmeister und Schriftführer), sowie Heidemarie Leonhardt, Wolfgang Dehnel und Bernd Epperlein als Mitglieder in ihrem Ehrenamt bestätigt. hjs
___________________________________________________________________________________________________________________________


Anschrift des Vorsitzenden:

Kantor Matthias Schubert, KMD
untere Schloßstr. 15, 08340 Schwarzenberg

Telefon: 03774 8241420      


Spenden und Überweisungen bitte an:


Commerzbank Schwarzenberg (Chemnitz)

IBAN:  DE08  8704 0000 0461 9250 00

BIC:    COBADEFFXXX

07.07.2020
Zurück zum Seiteninhalt