KINDERGARTEN - Kirche SZB

Direkt zum Seiteninhalt





Evangelischer Kindergarten St. Georgen,
In Trägerschaft der St. Georgen Kirchgemeinde Schwarzenberg

Oswaldtalstraße 13, 08340 Schwarzenberg,
Telefon: 03774 23560, Fax: 03774 505922
k.hilbert@st-georgen-schwarzenberg.de



Vorfreude auf das Weihnachtsfest
 
 
Endlich ist es wieder soweit! Die Adventszeit beginnt und lädt uns ein Kerzen anzuzünden, Geschichten zu lesen, Geschenke zu basteln, Plätzchen zu backen und zu verzieren, Weihnachtsvorbereitungen zu treffen. Die Kinder fiebern diesem Fest besonders entgegen. Gemeinsam mit ihrer Erzieherin schmücken sie ihr Zimmer und erleben diese besinnliche Zeit.
Da wir dieses Jahr Oma-Opa und Eltern nicht zu uns in den Kindergarten einladen können, wollen wir an alle Menschen denken, denen es in diesem Jahr nicht so gut ging wie uns. Wir wollen von dem was wir haben etwas abgeben und sammeln Geld für das Projekt Kinderherzen in Schwarzenberg. Auch arme Kinder sollen sich an Weihnachten über ein kleines Geschenk von uns freuen.
Das größte Geschenk an Weihnachten ist aber die Botschaft Jesus ist geboren, Gott wird Mensch. Wir hören die Weihnachtsgeschichte und stellen die Krippe auf. 24 Kerzen zeigen uns den Weg bis zur Krippe. Jeden Tag zünden die Kinder ein Teelicht mehr an bis zum Stall von Bethlehem, wo die Krippe des kleinen Jesuskind steht und hell erleuchtet ist. Gott hat seinen Sohn auf die Welt gesandt, um uns ein Stück Paradies wieder zugeben. Dafür wollen wir dankbar sein.
Auch der Weihnachtsmann kommt zu uns in den Kindergarten und bringt Geschenke.
Wir wünschen allen eine besinnliche Advents und Weihnachtszeit. Bleibt alle schön gesund.
Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unsere Schulanfänger 2020

8 Schulanfänger werden im August unseren Kindergarten verlassen und einen neuen Schritt ins Leben gehen. Viele von ihnen sind seit dem Krippenalter bei uns im Kindergarten und haben gemeinsam mit Ihrer Erzieherin Lissy Korb den Tag verbracht. Gemeinsam haben wir gelernt, gebastelt, gesungen , gerechnet, erzählt und eine sehr schöne Zeit erlebt, wofür wir alle sehr dankbar sind. Nach Corona war es uns wieder möglich Ausflüge durchzuführen. Wir besuchten die St. Georgen Kirche, wo uns unser Kirchner Jörg Windisch viel von der Geschichte der Kirche erzählt hat. Wir kletterten bis zu den Glocken hinauf, was allen sehr viel Freude gemacht hat. Ein weiterer Ausflug war eine Wanderung zur Dudelskirche und den Klein- Erzgebirge. Auch mit der Bimmelbahn sind wir nach Oberwiesental  gefahren. Dort besuchten wir das Meeresaquarium fuhren mit der Drahtseilbahn hoch zum Fichtelberg und wanderten zurück ins Tal. Das war ein tolles Erlebnis für alle Kinder.
Ende Juli starten wir gemeinsam mit Lissy und Kerstin in die Conradswiese. Dort können wir zeigen, was wir zu unseren Waldtagen alles schon gelernt haben. Der Höhepunkt wird das Zuckertütenfest in der Conradswiese sein. Dazu sind alle Eltern ganz herzlich eingeladen. Gemeinsam wollen wir Kaffee trinken, spielen und lachen. Auf den Zuckertütenbaum sind alle schon gespannt.
Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Eltern für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Auch ein Dank an alle Erzieherinnen die täglich unsere Kinder auf ihren Weg begleiten. Auch Mathias Grünwald wollen wir danken. Er sorgt dafür dass wir einen so schönen Garten zum Spielen haben und neu renovierte Garderoben. Wir wünschen unseren Schulanfängern noch eine schöne Sommerzeit und einen guten Start in der Schule.
Möge Gott sie behüten auf all ihren Wegen.
Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aktuelles aus den Kindergarten

Auch uns hat die Nachricht von Covid 19 viel zu schnell erreicht und unser Kindergarten musste am 18.3.2020 für alle Kinder schließen.
Diese Zeit ist für uns alle sehr schwer. Wir haben eine Notbetreuung von 10 Kindern deren Eltern Systemrelevant sind. Das sind Berufe wie Ärtzte, Krankenschwestern, Pflegepersonal, Verkäuferinnen im Einzelhandel, Polizei oder Feuerwehr. Alle die, die für unsere Mitmenschen sorgen.
Wir denken auch sehr oft an alle Kinder und Eltern die in dieser Zeit nicht in unseren Kindergarten sein können. Gemeinsam beten wir, dass bald alle wieder zusammen spielen, lernen, lachen und toben können.
Unser Leben ist stark eingeschränkt, trotz allem haben wir jeden Tag eine schöne gemeinsame Zeit. Wir singen, basteln, erzählen und haben sogar unser Mittagessen schon selber gekocht. Das hat allen ganz viel Spaß gemacht.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meinem Team für die gute Arbeit bedanken. Ein Dankeschön auch an Herrn Pfarrer Schubert der den Kontakt zu unseren Kindergarten aufrecht erhält und uns bei Fragen unterstützt.
Ganz liebe Grüße an alle Gemeindemitglieder, Kinder, Eltern, Omas und Opas. Bleibt gesund und behütet, unser großer Gott hält seine schützende Hand über uns.
Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Neuer Spielsand für den Sandkasten
 
Ein vorzeitiger Wunsch ging in Erfüllung. Kurz vor Weihnachten konnten wir uns über neuen Spielsand für den großen Garten freuen. Ein großer Laster brachte den fleißigen kleinen Bauarbeitern neuen Sand zum Spielen. Auch die Mädchen haben sich gefreut, denn jetzt können sie wieder emsig Kuchen backen. Ganz gespannt schauten wir beim Abladen zu. Ein langer Baggerarm schaufelte den Sand in den Sandkasten. Auch unser fleißiger Hausmeister Mathias war da. Er brachte einen großen Teil mit Schubkarre und Eimern in den Sandkasten. Nun können wir wieder gemeinsam spielen. Wir freuen uns darauf und laden alle ganz herzlich zu unseren Spielnachmittagen ein. Diese sind jeden ersten Donnerstag im Monat von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Für das Jahr 2020 wünschen wir allen Familien und Gemeindemitgliedern Gesundheit und Gottes Segen.
 
Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ein Besuch im Museum Schwarzenberg
 
Unsere Schulanfänger besuchten das Museum Perla Castrum im alten Bahnhof Schwarzenberg.
Dort erlebten sie eine Unterrichtsstunde wie vor 100 Jahren. Mit den Klingeltonwurde zur historischen Schulstunde gerufen. Spielerisch schlüpften die Kinder in die Rolle eines Schülers vor vielen Jahren. Sie konnten miterleben wie die Kinder früher gelernt haben. Manche Kinder hörten schon von ihren Uromas und Uropas etwas aus der Zeit von damals.
Gehorsam, Fleiß, Ordnung konnten sie in einer Unterrichtsstunde miterleben. Diese fand in einem alten Klassenzimmer statt, welches mit Materialien von damals ausgestattet war. Geschrieben wurde auf alten Schiefertafeln, was für viele ganz neu war. Auch die alte Schrift wurde gezeigt und mit der heutigen verglichen. Eine Mitarbeiterin vom Museum spielte die Lehrerin. Es wurde gerechnet, dabei konnten die Kinder ihr bereits erworbenes Wissen anwenden. Es war ein sehr schöner Ausflug.
Alle Schulanfänger freuen sich auf die Schule und den bevorstehenden Schulanfang. Zuvor fahren wir gemeinsam in die Conradswiese wo wir eine Nacht schlafen. Der Höhepunkt ist der Abschluss mit den Eltern und die Übergabe der  Zuckertüten. Wir wünschen allen Kindern einen guten Start in der Schule, möge Gott sie auf all ihren Wegen begleiten und behüten. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Eltern für die gute Zusammenarbeit in der Kindergartenzeit. Ein Dank auch an alle Erzieherinnen die unsere Kinder in den letzten Jahren so gut auf die Schule vorbereitet haben.
Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Fastenzeit im Kindergarten

Pünktlich mit den Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Jetzt ist die Zeit der innerlichen Einkehr. Im Christentum beginnt die viertzigtägige Fastenzeit als Vorbereitung auf das Osterfest. 40 Tage desshalb, weil Jesus sich solange in die Wüste zurückzog. Ehe er nach Jerusalem ging, wollte er alleine sein um zu beten und fasten. Gemeinsam mit den Kindern wollen wir überlegen wie wir im Kindergarten diese Zeit gestalten wollen. Dazu gehören Themen wie das Verhalten untereinander, Teilen oder auch für andere da zu sein. Schon das ist eine Art des Fastens bis Ostern. Wir hören die Osterbotschaft und gestallten Wandbilder dazu. Viel Spaß macht uns auch das Färben und Bemalen von Ostereiern. Auch basteln wir Osterschmuck für unser Zimmer und lernen Lieder. Am 23. April 2019 feiern wir ein Auferstehungsfest im Kindergarten. Die Freude von Ostern, dass Jesus auferstanden ist und lebt, wollen wir miteinander teilen. Nach einen gemeinsamen Osterfrühstück zünden wir unsere Osterkerze an und singen Lieder. Der Höhepunkt des Festes wird die Suche der Osternestchen sein.                                                                     
Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unsere Schulanfänger 2018
 
13 Schulanfänger werden im Juli dieses Jahres unseren Kindergarten verlassen und einen neuen Schritt ins Leben gehen. Viele von ihnen sind seit dem Krippenalter bei uns im Kindergarten und haben gemeinsam mit ihrer Erzieherin Angela Ducho den Tag beim Lernen und spielen verbracht.
Die Schulvorbereitung läuft, es wird erzählt, gebastelt, gerechnet, gesungen und gelacht. Auch stehen wieder gemeinsame Ausflüge auf dem Programm. Mit der Bimmelbahn fahren wir nach Oberwiesental. Weiter geht es mit der Drahtseilbahn auf den Fichtelberg. Besonders beliebt ist bei den Kindern die Sommer Rodelbahn. Eine Wanderung zum Tierpark Waschleite sowie Bowling spielen in Neuwelt ist vorgesehen. Auch werden wir eine Nacht im Kindergarten verbringen.
Der Höhepunkt ist die Abschlussfahrt in die Conradswiese wo wir zwei Tage im Landschulheim verbringen. Dort können wir unser Wissen von den Waldtagen auf die Probe stellen. Zum Abschluss werden in einer feierlichen Runde mit den Eltern bei Kaffee und Kuchen die Zuckertüten überreicht.
Wir wünschen unseren Schulanfängern noch eine schöne Zeit im Kindergarten. Über die Ausflüge werden wir gerne berichten. Möge Gott uns auf all unseren Wegen begleiten und behüten.
Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Martinstag in unserem Kindergarten
 
Es ist für uns schon zur Tradition geworden, dass wir mit unseren Kindern und Eltern das Martinsfest feiern. In der Vorbereitung hören die Kinder die Geschichte vom Heiligen St. Martin. Gemeinsam singen wir Lieder, basteln Requisiten und führen das Martinspiel auf. Dabei ist es uns wichtig, dass die Kinder den Wert des Teilens und das Füreinanderdaseins kennenlernen und bewusst erleben. Gemeinsam mit den Eltern und Kindern basteln wir Laternen für das Martinsfest. Wie im vergangenem Jahr, wollen wir auch dieses Jahr, am 11.11.2017 das Martinsfest mit der katholischen Kirchgemeinde feiern. Dazu sind alle ganz herzlich eingeladen. Wir treffen uns um 17.00 Uhr in der katholischen Kirche, wo wir die Martinsgeschichte hören. Im Anschluss laufen wir mit unseren Laternen zum St. Georgen Kindergarten, wo am Lagerfeuer die Martinshörnchen geteilt werden. Wir freuen uns auf diesen gemeinsamen Nachmittag.
 
 Ihre Kerstin Hilbert
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 6:30 Uhr - 16:30 Uhr
Wir haben auch zur Urlaubszeit durchgehend geöffnet.

Unser Haus bietet Platz für 54 Kinder.
Wir können 47 Kindergartenkinder und 7 Krippenkinder aufnehmen.

Gruppen und Altersstruktur

Wir nehmen Krippenkinder ab 2 Jahren auf.
Mäuschengruppe:  2 - 3 Jahre
Bienchengruppe:  3 - 5 Jahre
Hasengruppe:  3 - 5 Jahre
Löwengruppe:  5 - 6 Jahre

Unser pädagogischer Inhalt


Unsere vorrangigen pädagogischen Ziele sind die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit des Kindes sowie die Unterstützung und Ergänzung der Erziehung in der Familie.
Unsere Einrichtung erfüllt ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag nach den aktuellen Bildungsplänen auf der Grundlage des christlichen Glaubensverständnisses.

Unsere pädagogische Verantwortung

Unseren Bildungsauftrag erfüllen wir mit Kompetenz, Sorgfalt und Kreativität. Regelmäßige Fortbildungen sind selbstverständlich für uns. Wir reflektieren unsere Arbeit, um uns kritisch mit offenen Fragen und Problemen auseinanderzusetzen. Unsere konsequente Begleitung soll den Kindern Geborgenheit und Sicherheit geben.

Das Kindergartenteam

In unserer Kindertagesstätte arbeiten fünf pädagogische Fachkräfte.

Ebenfalls zum Team gehören noch technische Hilfskräfte.

Unsere Eltern als Partner

Wir legen großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Ein regelmäßiger Gedankenaustausch und ein vertrauensvolles Miteinander zum Wohle der Kinder sind uns dabei sehr wichtig und auch von den Eltern ausdrücklich gewünscht. Deshalb gibt es in unserer Einrichtung eine aktive Elternvertretung.

Downloadmöglichkeit im PDF-Format


Leitbild





Team Kindergarten  /  von links nach rechts:
Veronika Agboku, Angela Ducho, Kerstin Hilbert (Leiterin), Lucienne Korb, Angela Weigel.

2 techn. Kräfte:   Von links nach rechts
Margot Vulturius, Anette Ficker


02.12.2020
Zurück zum Seiteninhalt