Kirche SZB

Direkt zum Seiteninhalt

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zum Umgang mit der Covid-19-Pandemie:

 

Wir feiern Gottesdienste unter Hygienemaßnahmen. Nach Erreichen der Überlastungsstufe besteht in den Kirchen die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Zu den Gottesdiensten ist ein 3G-Nachweis erforderlich. Wer keinen zertifizierten Nachweis (Impf-, Genesenen- oder Testnachweis) vorlegen kann, hat die Möglichkeit, vor dem Gottesdienst einen kostenfreien Test durchzuführen. Dafür bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Wir bitten auch alle Geimpften und Genesenen, sich vor dem Gottesdienst zu testen.


In der Crandorfer Kirche fällt bis einschließlich 12.12.2021 der Gottesdienst leider aus.


Alle Gemeindekreise müssen leider abgesagt werden oder finden nach Absprache online statt. Das gilt ebenso für die Christenlehre in der Woche ab dem 29.11.2021.


Auf dieser Website finden Sie nach wie vor eine "Predigt für zuhause" zum Mitlesen, Weiterleiten, Ausdrucken und Verteilen. 

Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.
(Sach 2,14)
 
Lassen Sie ein paar Worte aus dieser Prophezeiung des Sacharja weg und der Satz ist gar nicht mehr so klar: „Freue dich, denn ich will bei dir wohnen!“ Wirklich? Jeder, der schon einmal Übernachtungsbesuch hatte, kennt die Schwierigkeiten. Sicher. Es ist schön, wenn der Besuch kommt und schade, wenn er wieder abreist. Die Abreise kann aber auch erleichternd sein: keine Schlangen mehr vorm Bad, keine Absprachen über Essenszeiten. Alles ist wieder eingerichtet und geht seinen gewohnten Gang.
Warum freuen wir uns also, dass der HERR kommt? Schließlich ist er nicht nur auf kurzen Besuch gekommen. Er will bei uns bleiben und wohnen. Mit ihm kann nicht alles wieder den gewohnten Gang gehen, in dem wir uns so schön eingerichtet haben. Wieso ist die Freude also so groß?
Wenn der HERR kommt, dann wird nicht alles enger, sondern weiter. Er verändert nicht nur die Welt um uns und für uns. Er will auch, dass wir uns verändern können. In seinem Kommen bringt er umfassende Liebe mit, die alles verändert. Es geht nicht darum, dass die Atmosphäre nur etwas liebe-voller und somit aufgehübscht wird. Durch das Kommen des Heilandes wird die umfassende Liebe Gottes zur Wirklichkeit für uns. Gottes Liebe trägt uns in unserem Leben und darüber hinaus.
Ich wünsche Ihnen und uns allen, dass wir in diesem Advent sehnsüchtig auf die Liebe warten können, die in Jesus Christus kommt. Ich wünsche uns allen, dass wir sie an Weihnachten und allen Tagen spüren können, auch wenn Weihnachten in diesem Jahr von noch mancher Unsicherheit geprägt ist. Bleiben Sie behütet und freuen Sie sich von Herzen!
 
Ihr Pfarrer Christian Schubert

KONFIRMATION 2021

AKTUELLE INFORMATIONEN AUS DEM GEMEINDELEBEN

aus
St. Georgen

Schwarzenberg

aus
Emmaus

Neuwelt

aus
Kirche

Erla-Crandorf

aus
Raschau /

Grünstädtel

DOWNLOADS

- ARCHIV - (im Aufbau)
01.12.2021
Zurück zum Seiteninhalt